Anna Ledermüller-Sommer – Yogalehrerin und Energetikerin

Yoga & Strömen: Hormonyoga und Schwangerenyoga

Hormonyoga und Schwangerenyoga

Yoga für ein ganzes Frauenleben

Yoga für Schwangere und Hormonyoga

Yoga für Schwangere

Ein Kind wächst in dir heran, ganz nach dem Plan des Lebens. Auch dein Körper verändert sich nach dem Masterplan der Natur. Gleichzeitg machst du dir Gedanken über das Ereignis der Geburt und die Veränderungen, die das Neugeborene in dein Leben bringen wird.

Schwangerenyoga bewirkt…

…Dehnung und Kräftigung

Du kräftigst und dehnst deinen Körper dort, wo er es braucht und es es ihm gut tut.

…eine intensivere Körperwahrnehmung

Achtsames Ausführen der Körperhaltungen und das Nachspüren danach bringt dich gut in Kontakt mit dir selbst. So nimmt dein Körpergefühl zu. Für die Geburt kannst du das brauchen,.

…Entspannung

Spezielle Atemtechniken, Licht-Übungen und Meditation tragen ganz besonders dazu bei, dass du dich tief entspannen kannst.

…Verbundenheit

Am Ende einer Yoga-Einheit fühlst du dich rundum wohl in deinem Körper und verbunden – mit dir selbst, mit deinem Kind und allem, was ist.

…Vorbereitung auf die Geburt

Durch deine Yoga-Erfahrungen kannst du entspannter und souveräner in die Geburt gehen. Denn du wirst die Balance zwischen dem aktivem Tun (richtig atmen, bewegen, pressen) und dem vertrauensvollen Hineinfallen-lassen in den Prozess der Geburt gut halten können.

 

So kannst du Yoga für Schwangere bei mir lernen:

In einem Einzeltermin hast du meine ganze Aufmerksamkeit. In einer Stunde erarbeite ich mit dir ein Übungsprogramm für zu Hause.

Der Preis für eine Einzelstunde beträgt € 70. Im empfehlenswerten Dreierpack kosten 3 Einheiten € 190 statt € 210.

Wenn ihr mehr Frauen in einer Gruppe seid, finden wir gemeinsam euer persönliches Angebot.

 

Hormonyoga

Wann macht Hormonyoga Sinn?

Bei jungen Frauen können das unregelmäßige Zyklen, PMS, Beschwerden während der Menstruation oder unerfüllter Kinderwunsch sein.

Bei älteren Frauen kann die jahrelange Zeit des Wechsels eine Vielfalt unangenehmer Symptomen zeigen, wie z.B Schlaflosigkeit, Depressionen, Lustlosigkeit, Hitzewallungen, Hautprobleme…

Und Frauen in der Menopause erhält Hormonyoga ihre Vitalität und geistige Frische.

Kurz gesagt: Hormonyoga macht immer dann Sinn, wenn eine Frau gerade ein Thema im Bereich ihrer Weiblichkeit hat, das auf der Körperebene über den hormonellen Bereich beeinflussbar ist. UND wenn diese Frau selbstverantwortlich und durch aktives Tun für ihr hormonelles Gleichgewicht sorgen möchte.

Wie funktioniert Hormonyoga?

Für die Wirkung am Körper werden klassische Asanas abgewandelt und dynamisch ausgeführt. Mit einer speziellen Atemtechnik wird Energie aufgebaut und zu den Hormondrüsen gelenkt. Dabei intensivieren Mudras (Handhaltungen) und Bandhas (Energieverschlüsse) die Wirkung.

Dem unruhigen Verstand helfen Yoga-Nidra (geführte Tiefenentspannung), Mantren (heilsame Silben) und Pranayama (Atemübungen). So kehrt Ruhe ein und der Weg nach innen wird frei. Immer wenn eine Frau nach innen geht, um den Kontakt zu ihrer Seele herzustellen, wird eine umfassende Heilung möglich.

 

Wenn du Hormonyoga erlernen magst, kontaktiere mich wegen einer Einzelstunde. In einer Stunde erarbeite ich mit dir ein Übungsprogramm für zu Hause.

Der Preis für eine Einzelstunde beträgt € 70.

Im empfehlenswerten Dreierpack kosten 3 Einheiten € 190 statt € 210.

Wenn ihr mehr Frauen in einer Gruppe seid, finden wir gemeinsam euer persönliches Angebot.